MINT-Gütesiegel: 29 Tiroler Bildungseinrichtungen ausgezeichnet

Insgesamt 690 Bildungseinrichtungen in Österreich – darunter 29 aus Tirol – sind ausgezeichnete „MINT-Kindergärten“ und „MINT-Schulen“. Mit ihrem Engagement für die MINT-Ausbildung eröffnen sie der Jugend besondere Chancen und legen den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in der Tiroler Industrie.

Bereits zum achten Mal verliehen Bildungsminister Martin Polaschek, der Vize-Generalsekretär der Industriellenvereinigung Peter Koren, der Vizerektor der Pädagogischen Hochschule Wien Norbert Kraker und der Präsident der Wissensfabrik Österreich Klaus Peter Fouquet das „MINT-Gütesiegel 2024-2027“ an 117 neue „MINT-Kindergärten“ und „MINT-Schulen“ in ganz Österreich. Damit ist rund jede zehnte Schule in Österreich ein MINT-Motor für die Zukunft. Besonders erfreulich: Auch 29 Bildungseinrichtungen in Tirol haben es heuer geschafft das MINT-Gütesiegel zu erhalten – davon 17 Ersteinreichungen und 12 Wiedereinreichungen. Die Ersteinreicher wurden bei der Verleihung in Wien bereits ausgezeichnet, die Wiedereinreicher werden beim MINT-Fest am 2. Juli in im Tiroler Haus der Industrie geehrt werden.

Gestalterinnen und Gestalter der Zukunft

Bundesminister Polaschek gratulierte den anwesenden Bildungseinrichtungen anlässlich ihrer erstmaligen Auszeichnung mit dem MINT-Gütesiegel. Mit einem breit angelegten MINT-Angebot fördern die Pädagoginnen und Pädagogen nicht nur die Neugier und Kreativität von Kindern und Jugendlichen, sondern bereiten diese auch darauf vor, aktive Gestalterinnen und Gestalter unserer Zukunft zu werden. „MINT-Bildung ist ein entscheidender Schlüssel, um demokratische Werte anschaulich zu vermitteln", so Polaschek weiter. "Sie – als eine von 690 Bildungseinrichtungen – tragen täglich dazu bei, dass Ihre pädagogische Arbeit zu einer lebendigen Werkstatt des Mitmachens, Staunens und Entdeckens wird. Sie ermuntern dazu, neue Fragen zu stellen und Antworten kritisch zu hinterfragen. Ihr wertvoller Beitrag ist fest in der DNAustria verankert." Der Minister unterstrich abschließend die Bedeutung des Engagements der Bildungseinrichtungen für die Umsetzung des MINT-Aktionsplans, der darauf abzielt, eine möglichst große Zahl junger Menschen – insbesondere Frauen – für MINT-Bereiche zu begeistern.

Auch die IV Tirol gratuliert den Verantwortlichen der 29 Tiroler MINT-Kindergärten und MINT-Schulen ganz herzlich zur Verleihung des MINT-Gütesiegels!