Tag der Lehre 2017

Rund 4.500 Jugendliche folgten der Einladung zum zweiten Tiroler „Tag der Lehre“ in der Messe Innsbruck. Im Mittelpunkt der Veranstaltung, die vom Land Tirol, der Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Industriellenvereinigung, dem Landesschulrat für Tirol sowie den Tiroler Fachberufsschulen organisiert wurde, standen die Lehrlinge und ihre Leistungen.

Anschaulich präsentierten die jungen Fachkräfte von morgen 34 Lehrberufe auf 5.500 Quadratmetern und deckten damit alle wesentlichen Berufsbereiche - Gewerbe, Industrie, technisches Handwerk, kaufmännisch-administrative Berufe, Gesundheitsberufe und Dienstleistungsberufe - ab. Der „Tag der Lehre“ ist die größte Lehrlingsveranstaltung Österreichs.

„Lehre hat Zukunft. Es ist ein vorrangiges Anliegen der Landesregierung, den Wert der dualen Ausbildung durch diesen Aktionstag zu unterstreichen – mit dem großen Ziel, den Arbeitsmarkt zugunsten von mehr Beschäftigung in Tirol zu beleben“, so der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter vor den Vertretern der Medien. Der Tag der Lehre sei eine informative Präsentationsplattform, um die Vorteile und den Chancenreichtum der dualen Ausbildung besser kennenzulernen: „Die Fachkräfte sind das Rückgrat der Wirtschaft. Die duale Ausbildung ist Garant für eine niedrige Jugendarbeitslosigkeit. Dementsprechend wichtig ist es, den Jugendlichen nicht nur eine qualitative Ausbildung anzubieten, sondern ihnen auch die Chancen und Vorteile der Lehre näherzubringen.“

Arbeitslandesrat Dr. Johannes Tratter, Bildungslandesrätin Dr. Beate Palfrader, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Roland Teißl, der Lehrlingskoordinator des Landes Tirol, zeigten sich von der Initiative als Imagepflege für Lehr- und Fachberufe ebenso überzeugt. Nach dem Pressetermin folgte der Messerundgang, dem sich auch der Präsident der Industriellenvereinigung Tirol, Dr. Christoph Swarovski, anschloss, um die Leistungen der Aussteller zu besichtigen.

Für Präsident Swarovski steht fest: „Lehrlinge und damit angehende Facharbeiterinnen und Facharbeiter sind für die Tiroler Industrie zentrales Rückgrat. Grundsätzlich gibt es Nachfrage auf allen Ausbildungsniveaus: Duale Berufsausbildung, Fachschule, HTL, Fachhochschule und Universität. In zentralen Bereichen wie Produktion, Technik, Forschung und Entwicklung wird es für Leitbetriebe und KMU immer schwieriger, den jeweiligen Bedarf zu decken. Die IV-Tirol ist daran interessiert, vor allem sogenannte MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – und die duale Berufsausbildung als qualitativ hochwertige Ausbildung im bestehenden Bildungskanon zu positionieren. Gerade auch die Lehrlingslaufbahn sollte die gleiche gesellschaftliche Anerkennung wie die Matura erfahren. Tirols Industrieunternehmen, Ausbildungsbetriebe und Lehrwerkstätten bieten eine hochwertige und qualifizierte technische Ausbildung für engagierte Lehrlinge an. Für die Zukunft steht fest: Dort, wo bereits heute Maschinen stehen, werden auch künftig – im Zeitalter der Digitalisierung – neue Arbeitsplätze entstehen. Das Profil dieser Arbeitsplätze wird aber anders aussehen wie heute. Weniger qualifizierte Arbeitsplätze werden es aber nicht sein.“

Die Tiroler Industrie beschäftigt 1.224 Lehrlinge. 96 Lehrbetriebe kümmern sich um die Ausbildung des industriellen Nachwuchses im eigenen Unternehmen. Aus folgenden Bereichen kommen die „Top 8“ der bevorzugten Lehrberufe in der Tiroler Industrie: Metalltechnik-Maschinenbau (286), Metalltechnik-Zerspanung (115), Elektrotechnik (90), Chemielabortechnik (49), Prozesstechnik (45), Bürokaufmann/frau (38), Mechatronik (37) und Chemieverfahrenstechnik (24).

 

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Bildung & Gesellschaft

Große Bühne für die Lehre: "Wer Köpfchen hat, macht Lehre"

Rund 4.000 Jugendliche folgten am 03. Juni der Einladung zum „Tag der Lehre“ in der Messe Innsbruck.

Bildung & Gesellschaft

Mehr Lehrlinge in der Tiroler Industrie

Industriebeitrag zur qualifizierten Berufsausbildung

Bildung & Gesellschaft

Mehr als 5.000 Jugendliche besuchten den Tag der Lehre

„Meine Lehre in der Tiroler Industrie“ – mit diesem Prospekt warb die IV-Tirol auf ihrem Stand in der Messe Innsbruck für...

Bildung & Gesellschaft

IV-Tirol freut sich über gemeinsame Initiative: Mit berufsreise.at zum Wunschberuf

Berufsreise.at - die gemeinsame Initiative von Land Tirol, Landesschulrat für Tirol, Industriellenvereinigung Tirol, Arbe...

Bildung & Gesellschaft

Weiterer Durchbruch für flächendeckendes internationales Bildungsangebot in Tirol

Der Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Tirol, Mag. Josef Lettenbichler, freut sich, dass mit der Standortentsch...

Bildung & Gesellschaft

Internationale Bildungsangebote stark im Kommen

Erstmaliges Zusammentreffen aller in Tirol im internationalen Bildungsbereich tätigen Träger und Einrichtungen stand im M...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild