Zurück an die Spitze – Österreich hat dringenden Aufholbedarf

„Österreich muss wieder zurück an die Spitze“ - dies solle laut BM Schelling zumindest als Regierungs-Ziel formuliert werden. Über den Weg könne man streiten.

Finanzminister Hans Jörg Schelling im Kreise namhafter Tiroler Industriepersönlichkeiten. Präsident Reinhard Schretter lud zum Treffen nach Reith i.A.

Beim Tiroler Industrie-Treffen mit Finanzminister Hans Jörg Schelling in Reith i.A. ging es einmal mehr um Österreichs Abrutschen in internationalen Rankings. Alle waren sich einig: Österreich müsse wieder zurück an die Spitze. Man habe Standort-Killer wie Vermögen- oder Erbschaftssteuer verhindert, so Schelling. Die Steuerreform mit der Entlastung von 5 Mrd. Euro werde international beachtet. In Österreich selbst allerdings habe die Kommunikation der Regierung leider zu wenig gegriffen. Mit dem Inkrafttreten zum Jahreswechsel jedoch werde die Bevölkerung die Reform in der eigenen Geldtasche spüren. Dies werde – neben dem Export – neue Impulse und damit wieder eine bessere Stimmung bringen. Für die Jahre 2017 und 2018 möchte Schelling eine Senkung der Lohnnebenkosten um jeweils 1 Mrd. Euro. Dies würde die kalte Steuerprogression zurückdrängen und den Standort massiv stärken.

Viele glauben, das Staatsbudget könne über Wachstum saniert werden. Nein. Nur über die Ausgaben bekomme man die Verschuldung in den Griff. Hier müsse angesetzt werden, um letztlich wieder mehr Spielraum für Zukunftsinvestitionen zu erhalten, so das Credo des Finanzministers.

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Finanzpolitik & Recht

IV-Tirol-Spitze trifft Finanzminister Schelling

Finanzminister Hans Jörg Schelling, der Tiroler Industriepräsident Christoph Swarovski sowie Vizepräsident Rainer Carquev...

Finanzpolitik & Recht

„Mittelmaß ist viel zu wenig“

IV-Tirol Präsident Schretter: Standortvergleiche fallen für Österreich ernüchternd aus. Die Steuerreform ist eine Chance.

Finanzpolitik & Recht

IV-Präsident Schretter: „Österreich muss zurück auf die Überholspur“

Tiroler Industrie auf Kurs trotz konjunktureller Gegenwinde, Unternehmen vorbereitet auf globale Umbrüche, Blick auf wich...

Finanzpolitik & Recht

IV-Tirol Präsident Schretter: „Mit Nulldefizit hat Tirol Vorbildwirkung“

Seit Jahren fordert die Industriellenvereinigung, keine neuen Schulden zu machen. Dementsprechend erfreut zeigt sich IV-P...

Finanzpolitik & Recht

„Dynamik der Ausgaben einbremsen“

Präsident Dr. Claus J. Raidl beim „Tiroler Industrie Gespräch“ von IV-Tirol und MCI in Innsbruck

Finanzpolitik & Recht

„Österreich ist bereits ein Hochsteuerland“

„Ein ausgeglichenes Budget kann nicht mit wenig durchdachten Geldeintreibungs-Aktionen erreicht werden“. Mit diesen Worte...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild