IV-Tirol-Spitze trifft Finanzminister Schelling

Finanzminister Hans Jörg Schelling, der Tiroler Industriepräsident Christoph Swarovski sowie Vizepräsident Rainer Carqueville trafen sich in Innsbruck zum informellen Gedankenaustausch.

IV-Tirol Präsident Dr. Christoph Swarovski, Bundesminister Dr. Hans Jörg Schelling, IV-Vizepräsident DI Rainer Carqueville

Konjunktur, Industriepaket, internationaler Wettbewerb, KöSt-Senkung, Freihandel, Brexit – das waren einige Aspekte, die beim Treffen des Tiroler IV-Präsidenten mit dem Finanzminister im Grand Hotel Europa in Innsbruck auf der Agenda standen.

Was die Industrie-Konjunktur anlangt, so geht man mittelfristig von einer stabilen Entwicklung aus. Um die heimischen Unternehmen im internationalen Wettbewerb zu stärken, wünscht sich die Tiroler Industrie eine Absenkung der KöST von 25 auf 20 Prozent. Ebenso würde eine Erhöhung der Forschungsprämie von 12 auf 15 Prozent den Wirtschaftsmotor ankurbeln.

Starke Industrie

Beim Gespräch mit dem Finanzminister wurde einmal mehr auf die Bedeutung der Industrie als Motor für Arbeit und Beschäftigung hingewiesen, wie auch die aktuellen Zahlen in der Eurozone dokumentieren: Im November war das Industrie-Wachstum in der EU so kräftig wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Der Einkaufsmanagerindex kletterte um 0,2 auf 53,7 Punkte, wie das IHS-Market-Institut mitteilte.

In Österreich geht man von einem BIP-Wachstum von 1,4 Prozent 2016 und 1,25 Prozent für 2017 aus. Das Industriewachstum wird 2016 bei 2,5 Prozent und 2017 bei 2,25 Prozent liegen, wenn der US-Dollar-Kurs so stark bleibt, möglicherweise sogar bei 2,5 Prozent.

Industriepaket

Diskutiert wurde u.a. auch über die Arbeitsgruppen der Bundesregierung, schwerpunktmäßig über Sicherheit, Bildung, Wirtschaft, Entbürokratisierung und Forschung. Auch ein zukunftstaugliches Industriepaket mit den Punkten Modernisierung der Arbeitszeit, zusätzliche Investitionsanreize sowie eine Anhebung der Forschungsprämie wurde als Wunsch deponiert. Hier erwartet sich die IV-Tirol von der Politik Signale, um die Leistungsfähigkeit der Betriebe zu stärken.

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Finanzpolitik & Recht

Zurück an die Spitze – Österreich hat dringenden Aufholbedarf

„Österreich muss wieder zurück an die Spitze“ - dies solle laut BM Schelling zumindest als Regierungs-Ziel formuliert wer...

Finanzpolitik & Recht

„Mittelmaß ist viel zu wenig“

IV-Tirol Präsident Schretter: Standortvergleiche fallen für Österreich ernüchternd aus. Die Steuerreform ist eine Chance.

Finanzpolitik & Recht

IV-Präsident Schretter: „Österreich muss zurück auf die Überholspur“

Tiroler Industrie auf Kurs trotz konjunktureller Gegenwinde, Unternehmen vorbereitet auf globale Umbrüche, Blick auf wich...

Finanzpolitik & Recht

IV-Tirol Präsident Schretter: „Mit Nulldefizit hat Tirol Vorbildwirkung“

Seit Jahren fordert die Industriellenvereinigung, keine neuen Schulden zu machen. Dementsprechend erfreut zeigt sich IV-P...

Finanzpolitik & Recht

„Dynamik der Ausgaben einbremsen“

Präsident Dr. Claus J. Raidl beim „Tiroler Industrie Gespräch“ von IV-Tirol und MCI in Innsbruck

Finanzpolitik & Recht

„Österreich ist bereits ein Hochsteuerland“

„Ein ausgeglichenes Budget kann nicht mit wenig durchdachten Geldeintreibungs-Aktionen erreicht werden“. Mit diesen Worte...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild