Die Digitalisierungsoffensive geht nunmehr in die Umsetzung

Träger und Partner trafen sich in der Industriellenvereinigung Tirol, um das breit aufgestellte Projekt voranzutreiben. 

Träger und Partner der „Digitalisierungsoffensive Tirol“ auf Initiative des Landes und der Industriellenvereinigung Tirol

Tirols Industriepräsident, Dr. Christoph Swarovski, und Landeshauptmann Günther Platter haben vereinbart, die „Chancen der Digitalisierung“ gemeinsam für den Standort Tirol zu nutzen und das Programm zur Digitalisierung umzusetzen.

Sieben Schwerpunkte stehen auf dem Umsetzungsplan: Digital Readiness verbessern, Chancen der Digitalisierung nutzen, IKT-Nachwuchs sichern, berufliche Qualifikationen forcieren, Forschung und Innovation vorantreiben, leistungsfähige IKT-Infrastrukturen ausbauen sowie Plattformbildung & Vernetzung unterstützen.

Gemeinsam werden alle Beteiligten neue Chancen nutzen sowie Innovationen durch Digitalisierung vorantreiben. Von einem Best-Practice-Pool über Readiness-Benchmark, einer Industrie 4.0 Potenzialanalyse bis hin zu Bildungsangeboten und –programmen arbeiten die Akteure an der strategischen Umsetzung weitreichender Maßnahmen.

Das Projektcontrolling und die Koordination der breit angelegten Tätigkeitsfelder liegen bei der IV-Tirol, genauso wie die Weiterführung der „Task Force Industrie 4.0“.

IV-IconInformationen zum Beitrag



IV-IconPOSITIONEN

iv-exklusiv Bild