Tiroler Industrie ist Vorreiter bei Energieeffizienz!

Die Entwicklung in der Industrie ist besonders hervorzuheben

Energie

Der Endenergieeinsatz im Produktionsbereich war - laut Energiemonitoring des Landes Tirol - im Jahr 2019 um 3,9 Prozent geringer als im Jahr 2005. Das bedeutet eine Einsparung von insgesamt 246 Gigawattstunden (GWh). Die Entkoppelung des Wachstums vom Energieeinsatz ist damit in der Tiroler Industrie eindrucksvoll gelungen. Die Bruttowertschöpfung ist nämlich im Produktionsbereich in diesen 14 Jahren um über 20 Prozent gestiegen. Diese enorme Steigerung der Energieeffizienz war nur durch den Einsatz von Technik am jeweils letzten Stand, verbunden mit hohen Investitionen, möglich.

Investitionen in den Umweltschutz

Die Entwicklung in der Industrie ist besonders hervorzuheben, weil der Gesamtenergieeinsatz in Tirol gegenüber 2005 um 1,7 Prozent gestiegen ist. In den Bereichen Mobilität und Gebäude inklusive Dienstleistungen und Landwirtschaft, die gemeinsam für drei Viertel des gesamten Energiebedarfs in Tirol verantwortlich sind, beträgt die Steigerung laut Bericht sogar etwa 8 Prozent. „Die Investitionen der Industrie in die Energieeffizienz sind Investitionen in den Umweltschutz, für bessere Luft und weniger CO² Emissionen,“ stellt der Geschäftsführer der Industriellenvereinigung Tirol, Eugen Stark, dazu fest. Wie sich in den letzten Jahren die Emissionen der Tiroler Industrie entwickelt haben, werde eine Studie zeigen, die gemeinsam mit der Wirtschaftskammer in Auftrag gegeben wurde und deren Ergebnisse im Laufe des Jahres vorliegen werden.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

*) Quellen: Tirol Energiemonitoring 2019, Statistik Austria

https://www.tirol.gv.at/fileadmin/themen/umwelt/wasser_wasserrecht/Downloads/19-12-18_ENERGIEMONITORING-2018.pdf

IV-IconInformationen zum Beitrag


Kontakt

Dr. Eugen Stark

Dr. Eugen Stark

Geschäftsführer, Industriellenvereinigung Tirol

T +43 512 58 41 34
eugen.stark@iv.at


IV-IconVerwandte Themen


Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

CSR hat in der Tiroler Industrie einen hohen Stellenwert

In einer Umfrage wollte die IV-Tirol von ihren Mitgliedern wissen, wie wichtig ihnen das Thema CSR ist. 

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Erweiterung Sellrain-Silz ist wichtig für den Standort Tirol

Der positive UVP-Bescheid für den Kraftwerksausbau Sellrain-Silz ist ein wichtiges Signal für den Wirtschaftsstandort Ti...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Energiemarkt in fundamentalem Umbruch

Professor Rolf Wüstenhagen von der Universität St. Gallen sieht Wasserkraftwerke mit Vorteilen im laufenden Verdrängungs...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

IV-Tirol begrüßt Verfahrensbeschleunigung beim Ausbau der Tiroler Wasserkraft

„Die Wasserkraft ist und bleibt eine der wichtigsten Standortfaktoren für Tirol. Die heimische Erzeugung von erneuerbare...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Das war das Impulsforum ibet 2013 "Großprojekte & Umweltschutz - Zwei unvereinbare Dinge?"

Die Auflagen werden immer strenger, die Öffentlichkeit immer kritischer: Bei vielen großen Infrastrukturvorhaben ist der...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Tiroler Technologielunch in Brüssel - Schwerpunkt „Erneuerbare Energie“

Bereits zum zweiten Mal lud die Standortagentur Tirol gemeinsam mit der Industriellenvereinigung Tirol am 26. Mai zur Ne...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild