Endlich Bewegung in Kraftwerksdebatte

„Die klaren Worte von LH Günther Platter über die sinnvolle Nutzung der Tiroler Wasserkraft sind wohltuend und bieten auch eine klare Orientierung für Unternehmen und Mitarbeiter“, freut sich der Präsident der Industriellenvereinigung Tirol, Dr. Reinhard Schretter.

Sich auf eigene Stärken zu besinnen, bringe Bewegung in erstarrte Fronten und öffne den Weg in die Zukunft: Technisch und umweltpolitisch betrachtet sei die Wasserkraft - mit Wirkungsgraden bis zu 90 % - als Stromquelle mehr oder weniger unschlagbar, so der Tenor aus der Tiroler Industrie.

 

Die Richtung des Landeshauptmannes könne nur unterstützt werden: Nämlich den Strom, der gebraucht wird, möglichst selbst zu erzeugen. Durch Einsatz von Tiroler Know-How bei der Errichtung neuer Kraftwerke sei ein erhebliches Maß an regionaler Wertschöpfung zu erzielen - sowohl im Zuge der Errichtung als auch durch Instandhaltungsmaßnahmen über Jahrzehnte hinaus, so Präsident Schretter.

 

Dabei habe die Sicherstellung einer naturfreundlichen Versorgung höchste politische Priorität. Die Nutzung der Wasserkraft belaste die Umwelt nicht - weder durch Luftschadstoffe noch durch Lärm. Selbst das in Turbinen gespeiste Wasser könne jeder weiteren Nutzung zugeführt werden.

 

Schretter: „Wasserkraft ist eine effiziente, saubere, nachhaltige und erneuerbare Energieform mit dem höchsten Wirkungsgrad. Moderne Kraftwerke produzieren genauso Ökostrom wie Anlagen zur Nutzung der Solarenergie und Windkraftwerke. Jetzt ist die Zeit reif, diese Ressource gezielt zu nützen."

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

CSR hat in der Tiroler Industrie einen hohen Stellenwert

In einer Umfrage wollte die IV-Tirol von ihren Mitgliedern wissen, wie wichtig ihnen das Thema CSR ist. 

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Erweiterung Sellrain-Silz ist wichtig für den Standort Tirol

Der positive UVP-Bescheid für den Kraftwerksausbau Sellrain-Silz ist ein wichtiges Signal für den Wirtschaftsstandort Ti...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Energiemarkt in fundamentalem Umbruch

Professor Rolf Wüstenhagen von der Universität St. Gallen sieht Wasserkraftwerke mit Vorteilen im laufenden Verdrängungs...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

IV-Tirol begrüßt Verfahrensbeschleunigung beim Ausbau der Tiroler Wasserkraft

„Die Wasserkraft ist und bleibt eine der wichtigsten Standortfaktoren für Tirol. Die heimische Erzeugung von erneuerbare...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Das war das Impulsforum ibet 2013 "Großprojekte & Umweltschutz - Zwei unvereinbare Dinge?"

Die Auflagen werden immer strenger, die Öffentlichkeit immer kritischer: Bei vielen großen Infrastrukturvorhaben ist der...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Tiroler Technologielunch in Brüssel - Schwerpunkt „Erneuerbare Energie“

Bereits zum zweiten Mal lud die Standortagentur Tirol gemeinsam mit der Industriellenvereinigung Tirol am 26. Mai zur Ne...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild