Tiroler Industriekonjunktur schwächt deutlich ab

Die Konjunkturumfrage der IV Tirol über das 3. Quartal 2019 bestätigt das, was sich schon seit Ende 2018 angekündigt hat: Alle Indikatoren zeigen nach unten.

Geschäftsentwicklung negativ

Genau ein Drittel der befragten Unternehmen bezeichnet die derzeitige Geschäftslage als gut und zwei Drittel als durchschnittlich. Vor drei Monaten hielten sich die beiden Einschätzungen noch die Waage. Allerdings nur 1 % bezeichnet die Geschäftslage als schlecht. Der Geschäftsklimaindex, also der Mittelwert der Einschätzung zur aktuellen Geschäftslage (siehe Grafik) und der in sechs Monaten erwarteten, zeigt eine starke Senkung von 25 auf 16,50. Das ist der niedrigste Wert seit Ende 2012. Die Einschätzungen für die nächsten 6 Monate sind also wenig erfreulich. Kein einziges der befragten Unternehmen bezeichnet die Geschäftslage in sechs Monaten als gut, 55 % als durchschnittlich und 45 % als schlecht.

Auftragsbestände gesunken, Personalstand deutlich niedriger erwartet

Beim Auftragsbestand sind es nur noch 13 % (39 %), die ihn als gut bezeichnen; 86 % als durchschnittlich. Dementsprechend wird die Entwicklung der Produktionstätigkeit schlechter gesehen als noch vor drei Monaten. Den Beschäftigtenstand in den nächsten drei Monaten bezeichnen 51 % (32 %) als schlecht, 41 % (64 %) als durchschnittlich und 8 % (4 %) als gut. Wenig Änderung dagegen gibt es bei den erwarteten Verkaufspreisen. Von 97 % (96 %) werden diese weiterhin als durchschnittlich erwartet.

Die Werte in Klammer sind die der Konjunkturumfrage des zweiten Quartals 2019.

IV-IconInformationen zum Beitrag


Kontakt

Dr. Eugen Stark

Dr. Eugen Stark

Geschäftsführer, Industriellenvereinigung Tirol

T +43 512 58 41 34
eugen.stark@iv.at



IV-IconVerwandte Themen


Wirtschaftspolitik

Tiroler Industriekonjunktur kühlt auf Normaltemperatur ab

Sämtliche Konjunkturindikatoren verschieben sich zunehmend von „steigend“ in Richtung „gleichbleibend“.

Wirtschaftspolitik

Moderates Wachstum mit Fragezeichen

Die aktuelle Konjunkturerhebung der Industriellenvereinigung Tirol signalisiert trotz Unsicherheiten Zuversicht.

Wirtschaftspolitik

Tiroler Industriekonjunktur: „Der Gipfel ist überschritten“

Die Beurteilung der Tiroler Industriekonjunktur durch die Unternehmen fällt im 3. Quartal 2018 deutlich vorsichtiger aus.

Wirtschaftspolitik

Tiroler Industriekonjunktur: „Höchststand überschritten“

Industriekonjunktur fällt im zweiten Quartal 2018 weiter grundsätzlich optimistisch aus.

Wirtschaftspolitik

Tiroler Industriekonjunktur: Großer Optimismus für 2018

Zuversicht und Optimismus signalisieren die Ergebnisse der IV-Umfrage im 4. Quartal 2017.

Wirtschaftspolitik

Tirols Industriekonjunktur läuft rund

Durchaus optimistisch blicken Tiroler Industrieunternehmen in der aktuellen IV-Tirol Konjunkturerhebung in die Zukunft.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild