Vor Ort voneinander lernen – ein Tiroler Leitbetrieb mit Strahlkraft

Auf Initiative der KMU-Gruppe der IV-Tirol besuchten Unternehmer aus Südtirol, Trentino und Belluno im Rahmen des Arbeitskreises „Small Industry“ zwei Unternehmen der Industriefamilie Swarovski.

KMU-Unternehmer aus Tirol, Südtirol, Trentino und Belluno bei Tyrolit in Schwaz

„Vor Ort voneinander lernen – ein Tiroler Leitbetrieb mit Strahlkraft“ – die KMU-Gruppen der benachbarten Industrieverbände haben sich vorgenommen, die Wirtschaftsstrukturen und die Unternehmen in den jeweiligen Regionen besser kennenzulernen. „Wir starteten in Belluno mit der Besichtigung von Luxottica, dem größten Brillenhersteller in Europa, und setzten die Reihe mit einem Besuch von Tyrolit in Schwaz und den Kristallwelten in Wattens kürzlich fort, um von den Unternehmen dieser Größe aus der Praxis zu lernen“, so Paul Unterweger, Vorsitzender der KMU-Gruppe der IV-Tirol

www.tyrolit.at

Die Erfolgsgeschichte der Tyrolit-Schleifmittelwerke in Schwaz beeindruckte die Teilnehmer. Das knapp 100 Jahre alte Unternehmen hat sich im Laufe der Jahrzehnte zum Global Player für Schleiflösungen entwickelt. An 27 Produktionsstandorten auf fünf Kontinenten sind die „Schwazer“ vertreten. Ihr Know-how für sämtliche Bereiche - Metall und Präzision, Industriefachhandel, Bau, Stein, Keramik und Glas - ist einzigartig und weltweit gefragt. Rund 80.000 Produkte sind im Programm, die Palette reicht von Mikrowerkzeugen zur Bearbeitung von Elektronikkomponenten über Diamantwerkzeuge für Naturstein bis hin zu Trennscheiben mit Durchmessern bis zu zwei Meter für die Stahlindustrie. Weltweit beschäftigt das Unternehmen etwa 4.300 Mitarbeiter, in Schwaz sind es 1.200.

​kristallwelten.swarovski.com

Von Schwaz ging es weiter nach Wattens, wo die KMU-Unternehmer die neu eröffneten Kristallwelten besichtigen durften: Lebensgroße Hologramme von Mahatma Gandhi, Albert Einstein, Martin Luther King und Rigoberta Menchú erwarteten die Gruppe der IV-Tirol. Die 1995 eröffnete Attraktion in Wattens, die bisher mehr als 13 Millionen Besucher angezogen hat, erhielt eine von André Heller kreierte neue Wunderkammer zum Thema Frieden. Das erfolgreiche Projekt, das zuletzt 2015 auch in den Außenbereich erweitert wurde, ist ein permanentes Work in Progress. Alle zwei bis fünf Jahre werden die Wunderkammern neu bespielt.

Kontakt

Dr. Wolfgang Paulmichl

Referent Öffentlichkeitsarbeit, Industriellenvereinigung Tirol

T +43 512 58 41 34 14
wolfgang.paulmichl@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild