Mehr Lehrlinge in der Tiroler Industrie

Mit einem Plus bei Lehrlingen von 4,1 Prozent auf aktuell 1.105 Lehrlinge konnte die Tiroler Industrie deutlich zulegen.

Damit liegt die Industrie auch deutlich über dem Tiroler Trend mit einer Zunahme von insgesamt 1,1 Prozent. Für die Industriellenvereinigung Tirol ist das auch ein deutlicher Hinweis, dass die zahlreichen Tiroler Initiativen zur Attraktivierung der Lehre - von der Fachkräfteplattform bis zum Tag der Lehre - Wirkung zeigen.    

Ausbildung fast ausschließlich in den Betrieben

In Tirol werden nur 117 Lehrlinge in überbetrieblichen Einrichtungen ausgebildet, das sind nur 1,5 % von österreichweit 7.648. Die Wirtschaft übernimmt in Tirol also auch Verantwortung für die Ausbildung jener jungen Menschen, die es aus unterschiedlichen Gründen am Arbeitsmarkt nicht leicht haben. Trotz erfreulicher Entwicklung ist der Lehrstellenüberhang in Tirol nach wie vor sehr groß: 622 Lehrstellensuchenden stehen 1.838 offenen Lehrstellen gegenüber.

„Der positive Trend bei den Lehrlingszahlen zeigt deutlich, dass die Tiroler Industrie jungen Menschen interessante Arbeitsplätze bietet. Die IV-Tirol und ihre Mitgliedsunternehmen setzen auf Transparenz und informieren laufend über die Chancen in der Tiroler Industrie. Das zahlt sich zunehmend aus.“, so Dr. Eugen Stark, Geschäftsführer der IV-Tirol.

Die Lehrlingszahlen stammen von der WK Österreich.

Kontakt

Dr. Eugen Stark

Dr. Eugen Stark

Geschäftsführer, Industriellenvereinigung Tirol

T +43 512 58 41 34
eugen.stark@iv.at


IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild